15.2 C
Mykonos

Web-Radio

14.5 C
Athen
15.2 C
Mykonos

Wetter

EU-Arzneimittelagentur – Astra Zeneca: Das Nutzen-Risiko-Verhältnis für den AstraZeneca-Impfstoff bleibt positiv, schätzt EMA – Thromben bei seltenen Nebenwirkungen

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (MUTTER) έκρινε σήμερα ότι οι θρόμβοι αίματος θα πρέπει να αναφέρονται ως μιαπολύ σπάνιαπαρενέργεια του εμβολίου της AstraZeneca κατά της Covid-19, εκτιμώντας παράλληλα ότι το ισοζύγιο ωφέλειας/κινδύνου παραμένει “positiv”……

Ο ΕΜΑ εκτιμά ότι υφίσταταιπιθανή σχέση με πολύ σπάνιες περιπτώσεις ασυνήθιστων θρόμβων αίματος με χαμηλά αιμοπετάλια”, δηλώνει ο οργανισμός που εδρεύει στο Άμστερνταμ σε ανακοίνωση.

Κανένας συγκεκριμένος παράγοντας κινδύνου ωστόσο δεν εντοπίστηκε”, sagte EMA Executive Director Emer Cook während einer Telefonkonferenz.

“Spezifische Risikofaktoren wie Alter, Geschlecht oder Krankengeschichte konnten nicht bestätigt werden, da seltene Fälle in jedem Alter auftreten”, erklärt.

“Eine vernünftige Erklärung für diese seltenen Nebenwirkungen ist eine Immunantwort auf den Impfstoff”, Emer Cook hinzugefügt, Hervorheben, dass der Impfstoff ist “sehr effektiv” und “rettet Leben”.

Mehrere europäische Länder haben die Impfung der britisch-schwedischen Pharmaindustrie aufgrund von Berichten über Blutgerinnsel bei mit diesem Medikament geimpften Personen ausgesetzt.

Die europäische Regulierungsbehörde hat zuvor festgestellt, dass der Impfstoff nicht mit einem höheren Risiko für Blutgerinnsel verbunden ist., Angabe jedoch, dass es nicht kann “dauerhaft ausschließen” eine Beziehung mit seltenen thrombotischen Störungen.

Es wird erwartet, dass sich die EU-Gesundheitsminister heute per Telefonkonferenz treffen 19.00 ώρα Ελλάδας για να εξετάσουν τα συμπεράσματα του ΕΜΑ.

Ο ΕΜΑ έχει λάβει αναφορές για 169 περιπτώσεις θρομβοεμβολών σε σύνολο 34 εκατομμυρίων δόσεων του εμβολίου που χορηγήθηκαν στον ΕΟΧ

Ο Ευρωπαϊκός Οργανισμός Φαρμάκων έχει λάβει αναφορές για 169 περιπτώσεις σπάνιων θρομβοεμβολών σε ανθρώπους στους οποίους χορηγήθηκε το σκεύασμα της AstraZeneca για την Covid-19, ανέφερε σήμερα η υπηρεσία αυτή, επαναλαμβάνοντας ωστόσο ότι τα οφέλη από τους εμβολιασμούς υπερτερούν του κινδύνου.

durch 4 Απριλίου είχαν αναφερθεί 169 Fälle von zerebraler Venenthrombose (CVST), insgesamt 34 Millionen Dosen des Impfstoffs, die dem Europäischen Wirtschaftsraum verabreicht wurden (umfasst EU-Länder, sowie Norwegen, Island und Liechtenstein), sagte Sabine Strauss, der Leiter des Coreper-Sicherheitsausschusses.

Der Exekutivdirektor Emer Cooke betonte jedoch, dass das Risiko des Todes durch Covid-19 "viel höher" sei als das Risiko des Todes durch seltene Nebenwirkungen.. "Es ist sehr wichtig, dass wir die Impfstoffe verwenden, um diese Pandemie zu bekämpfen.", er sagte.

Strauss wies auch darauf hin, dass Nebenwirkungen nicht unerwartet sind, als Impfstoffe sind weit verbreitet. "Wir versuchen, alle verfügbaren Informationen bereitzustellen, sowohl für den Nutzen als auch für die Risiken ", bekannt.

Die britische Arzneimittelbehörde hat nach eigenen Angaben eine mögliche Nebenwirkung des Impfstoffs AstraZeneca / Oxford University festgestellt

Die britische Arzneimittelbehörde hat eine mögliche Nebenwirkung des von der University of Oxford und AstraZeneca entwickelten Covid-19-Impfstoffs identifiziert, Dies betrifft das seltene Auftreten von Blutgerinnseln im Gehirn, sagte heute CEO June Raine.

Sie wies darauf hin, dass die Vorteile die Risiken für die überwiegende Mehrheit überwiegen.

Folge uns

in wenigen Minuten einkaufen!

Erstellen Sie Ihren Eshop mit Ihrer eigenen Domain in einfachen Schritten zur einfachsten Eshop-Abonnementplattform.

Gerade angesagt

Prämie

Geschichten für Sie

Mehr von Mykonos Ticker

Error: Inhalt ist geschützt !!